Willkommen bei wettenberg-online.de!

Sind Sie auf der Suche nach aktuellen Meldungen zu verschiedenen Themenschwerpunkte aus der Wirtschaft, dem Immobilenmarkt, dem Recht oder der Versicherungsbranche? Was immer Sie suchen, hier werden Sie sicher fündig.

Immobilienmarkt

Lohnt sich eine Kapitalanlage? Wie stehen die Zinsen? Welche Baufinanzierung ist ratsam?

Telekommunikation

Aktuelle Meldungen zu Computer, Telekommunikation finden Sie hier.

Recht

Aktuelle Rechtsprechungen, Statements von Rechts- und Fachanwälten finden Sie hier.

Neueste Nachrichten

Wettenberg-online.de versucht fast alle Themenbereiche abzudecken. Hier die Neuesten.

Mawson gibt bekannt, dass Kernbohrungen und geophysikalische Untersuchungen in Finnland im Gange sind

Vancouver, Kanada – Mawson Gold Limited (Mawson oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/play/mawson-gold-nine-drill-rigs-turning-4-global-projects-in-the-next-months/) (TSX: MAW) (Frankfurt: MXR) (PINKSHEETS: MWSNF) gibt bekannt, dass ein Kernbohrgerät zum Goldprojekt Rajapalot (100 % Mawson) in Finnland mobilisiert wurde. Darüber hinaus werden derzeit geophysikalische elektromagnetische Untersuchungen (EM) durchgeführt.

Die wichtigsten Punkte:

– In den ganzjährig genehmigten Bohrgebieten Hirvimaa und East Joki wird zurzeit gebohrt.
– Das Bohrprogramm überprüft eine Kombination aus Base-of-Till-Goldanomalien (Anomalien ab der Basis des Geschiebemergels), Leitern, die in Daten luftgestützter VTEMplus- und bodengestützter elektromagnetischer TEM-Untersuchungen erkannt wurden, und der geschlussfolgerten Position des stratigrafischen Wirtsgesteins der Gold-Kobalt-Vererzung (Abbildung 1):
– Hirvimaa bildet eine 3 km lange Zielzone, die 500 m nordöstlich des Ressourcengebiets Palokas liegt.
– East Joki bildet eine 2 km lange Zielzone, die 1.000 m nordöstlich des Ressourcengebiets Raja liegt.
– In den nächsten zwei Monaten ist ein erstes 2.000 m umfassendes Bohrprogramm geplant.
– Von Mitte bis Ende Dezember 2020 ist ein 20 km umfassendes Bohrprogramm mit 5 Bohrgeräten geplant, dessen Ziel die Erweiterung der im September 2020 veröffentlichten Mineralressource ist. Diese Ressourcenschätzung verdoppelte die 20 Monate zuvor veröffentlichte Ressource.
– Geophysikalische elektromagnetische (EM) Untersuchungen sind noch im Gange und decken den gesamten Trend sowohl in Hirvimaa als auch in Eastern Joki ab.

Herr Hudson, Chairman und CEO, erklärt: Dies ist die erste Saison, in der wir unser geologisches und geophysikalisches Verständnis des Mineralsystems Rajapalot vollständig auf die Sommerbohrgebiete in Hirvimaa und East Joki anwenden konnten. Es gibt keinen Mangel an geologischen Hinweisen, dass sich die Vererzung in diesen zu 99 % mit Geschiebemergel bedeckten Gebieten fortsetzen könnte. Dazu gehören auch mittels Bohrungen beprobte Felsblöcke mit Vererzungen des Palokas-Typs in Hirvimaa (0,6 m mit 21,3 g/t Gold und 0,8 m mit 13,1 g/t Gold) und Base-of-Till Bohrungen (Bohrungen ab der Basis des Geschiebemergels) mit anomalen Gehalten zusammen mit den bodengestützten elektromagnetischen Leitern, die wir jetzt erstellen (Abbildung 1). Zu jedem Zeitpunkt könnte eine Entdeckung in diesen Bereichen die Situation völlig verändern, was uns das ganze Jahr über Bohrungen ermöglichen würde. In der Zwischenzeit freuen wir uns auf den Beginn des Bohrprogramms mit 5 Bohrgeräten im Dezember in unseren Winterbohrgebieten in Finnland und auf die ersten Ergebnisse der 2 Bohrgeräte, die derzeit in Victoria, Australien, in Betrieb sind.

In Rajapalot wurde eine Reihe luftgestützter (VTEMplus) und bodengestützter geophysikalischer EM-Untersuchungen durchgeführt, um die leitfähige und magnetische Gold-Kobalt-Vererzung zu lokalisieren (Abbildung 1). Magnetischer Magnetkies, der paragenetisch mit der Gold-Kobalt-Vererzung vorkommt, ist stark leitend und besitzt einen Restmagnetismus. Das Zusammentreffen dieser geophysikalischen Eigenschaften wurde genutzt, um die in den Ressourcengebieten Raja, Palokas und Rumajärvi gefundene Vererzung erfolgreich zu lokalisieren (Abbildung 1) und das Ausmaß der Vererzung in Fallrichtung zu kartieren. Ebenso bilden entsprechende Anomalien in Joki East und Hirvimaa überzeugende Bohrziele.

Qualifizierte Person

Dr. Nick Cook (FAusMM), Chefgeologe des Unternehmens, ist gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure oder Mineral Projects (Offenlegungsstandards für Mineralprojekte) eine qualifizierte Person und hat die und hat die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung vorbereitet oder überprüft.

Über Mawson Resources Limited (TSX: MAW, FRANKFURT: MXR, OTCPINK: MWSNF)

Mawson Resources Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen. Mawson hat sich als führendes Explorationsunternehmen in der Arktis etabliert, dessen Hauptaugenmerk auf sein Vorzeige-Gold-Projekt Rajapalot in Finnland gerichtet ist. Die australische Goldakquisition bietet Mawson ein strategisches und diversifiziertes Portfolio hochwertiger Goldexplorations-Assets in zwei sicheren Jurisdiktionen.

Im Namen des Board,

„Michael Hudson“–
Michael Hudson, Chairman & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über
www.mawsonresources.com
1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7
Mariana Bermudez (Canada), Corporate Secretary, +1 (604) 685 9316,
info@mawsonresources.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Mawson der Ansicht ist, dass solche Aussagen begründet sind, kann das Unternehmen keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden typischerweise durch Wörter wie glauben, erwarten, antizipieren, beabsichtigen, schätzen, voraussetzen und ähnliche Ausdrücke identifiziert, oder sind solche, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Mawson weist Investoren darauf hin, dass zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kapital- und anderen Kosten von den Schätzungen; Veränderungen auf den Weltmetallmärkten; Veränderungen auf den Aktienmärkten; mögliche Auswirkungen von Epidemien, Pandemien und anderen Krisen der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des aktuellen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (COVID-19), auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens; eine Abweichung von geplanten Bohrprogrammen und -ergebnissen von den Erwartungen; Verzögerungen bei der Erzielung der Ergebnisse; Versagen der Ausrüstung; unerwartete geologische Bedingungen; Beziehungen zur örtlichen Gemeinde; Umgang mit Nichtregierungsorganisationen; Verzögerungen bei den Arbeiten aufgrund von Genehmigungserteilungen; Umwelt- und Sicherheitsrisiken sowie andere Risiken und Unwägbarkeiten, die unter der Überschrift Risikofaktoren in den von Mawson auf www.sedar.com eingereichten jüngsten Informationsrundschreiben beschrieben wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurden, und, sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, lehnt Mawson jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version, Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein, Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen, Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Abbildung 1: Lageplan des Projekts Rajapalot mit Drahtgittermodellen der Ressourcen aus der Ressourcenschätzung vom September 2020, modellierten EM-Platten der Base-of-Till Bohrungen (BOT, Bohrungen ab der Basis des Geschiebemergels) mit anomalen Gehalten und den im Sommer genehmigten Zielgebieten East Joki und Hirvimaa.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53557/MAW200923_DE.001.png

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mawson Gold Ltd.
Michael Hudson
1305 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver, BC
Kanada

email : mhudson@mawsonresources.com

Pressekontakt:

Mawson Gold Ltd.
Michael Hudson
1305 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver, BC

email : mhudson@mawsonresources.com

„KUD15 Gloria Berlin“ – eine der bekanntesten Immobilien Berlins steht kurz vor der Neueröffnung

Der neue Flexible Workspace „KUD15 Gloria Berlin“ von Satellite Office steht kurz vor der Eröffnung
Wo einst Marlene Dietrich über den Teppich flanierte, kann demnächst flexibel gearbeitet werden

BildBerlin, 24. September 2020: Die besondere Gründerzeit-Immobilie am Kurfürstendamm 15 in Berlin ist auch über die Hauptstadtgrenzen hinweg bekannt. Satellite Office wird hier in wenigen Wochen einen „Flexible Workspace“ eröffnen. „Es wird das Haus der Geschichten“, erzählt Anita Gödiker, Gründerin und Geschäftsführerin von Satellite Office, knapp vier Wochen vor der Eröffnung. Satellite Office ist die Luxusmarke unter den Flexible Workspace-Anbietern und betreibt in Deutschland und der Schweiz insgesamt elf Standorte. Vier davon in der Heimatstadt von Satellite Office, in Berlin.
Das Gebäude-Ensemble am unteren Kurfürstendamm an der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche erzählt im alten West-Berlin ein gutes Stück Berliner Geschichte und ist damit ein bedeutender Zeitzeuge. Von 1917-1986 befand sich die berühmte Berliner Kneipe „Mampes Gute Stube“ in den zukünftigen Räumen von Satellite Office. 1926 wurde in diesem Areal das „Gloria Berlin“ als Luxuskino eröffnet. Im April 1930 fand hier die Uraufführung von „Der blaue Engel“ mit Marlene Dietrich als Lola Lola statt.
Elegante Büros, Kaminlounge, pureSilent®-Cubes und Coworking
Satellite Office bewirtschaftet ab 15. Oktober 2020 das komplette Haus am Kurfürstendamm 15, von der halben ersten Etage bis ins Dachgeschoss. Das Gebäude wurde von 2017 bis 2020 komplett kernsaniert und mit liebevoller Detailarbeit zu einem Großteil bauzeitlich wieder hergestellt. Auf 2.300 qm entstehen 43 Luxusbüros, drei Tagungsräume, ein Kaminzimmer, diverse Silent Cubes, einige Bistro-Lounges und Open Space-Bereiche für Coworking. Insgesamt entstehen 140 hochwertige Arbeitsplätze in abgetrennten Bereichen mitten in der Hauptstadt.
Luxuriöses Interior Design mit vielen „Silent-Elementen“
Das Interior Design greift den Gründerstil des Hauses mit Ornamenten und Stuckaturen auf und verbindet sie mit den modernen „Silent-Elementen“ von Satellite Office: geschützte Sitzbereiche, schall- und transluzenter Sichtschutz, klimatisierte Telefonboxen und Cubes. Die Farbgebung des bauzeitlich originalgetreu wieder hergestellten Hauses ist so prachtvoll wie die Geschichten, die sich hier zugetragen haben. Lila und Gold treffen auf verschiedene Grautöne, auf Rot, Schwarz und Taupe. Die Intensität der Farben spiegelt den Luxus des Berlins der 20er Jahre wider. Das Innere des Hauses feiert nicht seine Zurückhaltung, sondern seine grandiose Geschichte als ehemaliges Luxuskino „Gloria Palast“ und später auch als Geburtsstätte des berühmten Bitterlikörs „Mampes Halb&Halb“. Das außergewöhnliche Interior Design trägt die typische Handschrift von Anita Gödiker, es beweist Mut und eine große Passion für Geschichte(n).

Über Satellite Office
Satellite Office schafft Raum zum ruhigen, konzentrierten Arbeiten in beeindruckenden Immobilien. Mitten in den Zentren europäischer Metropolen. Getreu dem Motto: „Casual Luxury Workspaces“.
Made in Berlin! Das Unternehmen wurde im Februar 1997 von Anita Gödiker gegründet. Damals stand die Idee des Teilens von Büroräumen – auch aus Kostengründen- im Mittelpunkt. Über den Weg des traditionellen „Business Centers“ entwickelte Anita Gödiker Satellite Office in über 20 Jahren konsequent weiter. Im Jahr 2010 wurden die Business Center um Coworking-Areas erweitert. Das zu Beginn eher traditionelle Innendesign gestaltete Gödiker mit jedem neuen Standort moderner und luxuriöser. 2019 wurde die „pureSilent-Line“® gelauncht. Die neue Ausstattungslinie kombiniert luxuriöses Design mit einem cleveren Raumsystem, das absolute Ruhe beim Arbeiten ermöglicht. Im Einzelbüro sowie im Open Space und in den Tagungsräumen.
Mittlerweile ist Satellite Office mit elf Standorten in München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und Zürich die Luxusmarke in der „Flexible Workspace“-Branche. Über 4.000 Unternehmen nutzen die Leistungen von Satellite Office – vom internationalen Konzern bis zum ambitionierten Start-up.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Satellite Office
Frau Anita Gödiker
Kurfürstendamm 194
10707 Berlin
Deutschland

fon ..: 015121264044
web ..: http://www.satelliteoffice.de
email : kissing@satelliteoffice.de

Pressekontakt:

The Storybuilders
Frau Annette Kissing
Warfer Landstraße 49
28357 Bremen

fon ..: 015121264044
web ..: http://www.storybuilders.de
email : annette.kissing@storybuilders.de

Maritime Resources durchteuft in der neuen Wisteria Zone im Projekt Hammerdown einen 31,0 Meter breiten Abschnitt mit 2,90 Gramm Gold pro Tonne

TORONTO, ON (24. September 2020) – Maritime Resources Corp. (TSX.V: MAE) (Maritime oder das Unternehmen) freut sich, weitere Analyseergebnisse aus dem laufenden Explorationsprogramm im Goldprojekt Hammerdown (Hammerdown oder das Projekt) unweit der Städte Kings Point und Springdale in Neufundland und Labrador bekannt zu geben. Zwei Diamantbohrgeräte sind derzeit im Projekt in Betrieb, um in den wichtigen Zielzonen aller Lagerstätten, einschließlich Hammerdown, Orion und der historischen VMS-Lagerstätte Lochinvar, Ergänzungsbohrungen (Infill- und Stepout-Bohrungen) niederzubringen.

Eckdaten
– In der neu definierten Wisteria Zone im Projekt Hammerdown – sie befindet sich innerhalb des Tagebaumodells der wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) – wurde eine oberflächennahe, breite, versprengte Goldmineralisierung mit folgenden Werten aufgefunden:
– 31,0 m mit 2,90 g/t Au und 1,24 g/t Ag in Bohrloch MP-20-130
– 25,2 m mit 1,62 g/t Au und 0,58 g/t Ag in Bohrloch MP-20-126
– 22,0 m mit 1,45 g/t Au und 0,38 g/t Ag in Bohrloch MP-20-127
– Bei Bohrungen unterhalb des Tagebaumodells laut PEA stieß man in Bohrloch MP-20-113 auf eine hochgradige Mineralisierung: 15,44 g/t Au und 1,39 g/t Ag auf 4,71 m, einschließlich 354,8 g/t Au und 30,1 g/t Ag auf 0,20 m.
– Bei ersten Infill-Bohrungen im Bereich der Lagerstätte Orion wurden in Bohrloch BB-20-98 auf 7,62 m Erzgehalte von 2,25 g/t Au und 0,72 g/t Ag mit sichtbarem Gold durchteuft.

Maritime stellt mit seinem Explorationsprogramm bei Hammerdown neuerlich das hochgradige Mineralisierungsprofil des Projekts unter Beweis. Dazu zählt auch die neue Wisteria Zone, wo im Zuge von Bohrungen breite Abschnitte einer Gold- und Silbermineralisierung außerhalb der aktuellen Mineralressourcen und innerhalb des Tagebaumodells laut PEA durchörtert wurden. Diese Ergebnisse stimmen uns sehr optimistisch und schlagen ein neues Kapitel in unserem Projekt auf, das sich von den schmalen Erzgangsystemen, auf die man normalerweise trifft, stark unterscheidet. Unser erstes Programm, das Ergänzungsbohrungen über 10.000 Meter und die Steuerung des Erzgehalts (Grade Control) beinhaltete, wurde mittlerweile abgeschlossen und eine zweite Bohrphase über 10.000 Meter eingeleitet. Damit sollen die Explorationsziele bei Hammerdown und Whisker Valley definiert werden, erklärt President und CEO Garett Macdonald.

Wisteria Zone

Die Wisteria Zone ist eine breite, mineralisierte Scherungszone, die sich nahe des Kreuzungsbereichs der Verwerfungen Captain Nemo und Rumbullion befindet und im Zuge von Bohrungen bei Hammerdown in jüngerer Zeit genauer definiert wurde. Maritime hat im Rahmen von mechanischen Grabungen im Jahr 2020 eine stark verworfene und alterierte felsische/mafische Vulkansteinansammlung freigelegt, in der sich Quarz-Feldspat-Porphyr (QFP) und Quarz-/Sulfidgänge vom Typ Hammerdown zusammen mit breiten Zonen aus fein versprengter Mineralisierung und Erzgängen im Millimeterbereich präsentierten. Alle Funde zeichneten sich durch beachtliche Goldwerte aus. Die Bohrergebnisse aus den Löchern MP-20-130, MP-20-126 und MP-20-127 lieferten jeweils 31,0 m mit 2,90 g/t Au und 1,24 g/t Ag, 25,2 m mit 1,62 g/t Au und 0,58 g/t Ag sowie 22,0 m mit 1,45 g/t Au und 0,38 g/t Ag.

Derzeit finden im Bereich der Grabungen bei Wisteria strukturelle Kartierungen statt; weitere Bohrungen sind geplant. Die breiten Durchschneidungen sind auf der Südseite des Tagebaumodells laut PEA gelegen, wo die Verwerfungen Captain Nemo und Rumbullion zusammentreffen. Bisher haben in diesem Bereich des Projektgeländes Probenahmen nur in begrenztem Umfang stattgefunden und die jüngsten Bohrergebnisse eröffnen hervorragende Chancen für die Auffindung größerer Erzmengen in diesem Gebiet. Diese aktuellen Bohrabschnitte befinden sich außerhalb der Mineralressourcen laut PEA und sind auf über zehn Meter durchgehend mineralisiert.

Abbildung 1: Planansicht von Hammerdown und Orion
Zum Vergrößern der Indexdarstellung hier klicken (maritimeresourcescorp.com/site/assets/files/5247/plan-view-drilling-program-2020-v4.pdf
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53556/PR_200924_4 2020 Results_FINAL_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 2: Querschnitt 554830E durch die Wisteria Zone mit Bildausschnitt der Mineralisierung
Zum Vergrößern der Indexdarstellung hier klicken (maritimeresourcescorp.com/site/assets/files/5247/hd-cross-section-v2.pdf)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53556/PR_200924_4 2020 Results_FINAL_DEPRcom.002.png

Hammerdown und Orion

Während des aktuellen Bohrprogramms wurde in Bohrloch MP-20-113 mit 354,8 g/t Au auf 0,20 m die fünftbeste, jemals im Goldprojekt Hammerdown aufgezeichnete Golddurchschneidung erzielt. Von diesem Abschnitt nimmt man an, dass er einen neuen Erzgang außerhalb der bestehenden Mineralressourcen laut PEA und unterhalb des Tagebaumodells an der Nordseite der Lagerstätte repräsentiert. Weitere Bohrungen sind geplant, um diesen neuen hochgradigen Abschnitt genauer zu sondieren.

Die ersten Ergebnisse der Infill-Bohrungen bei Orion lieferten in Bohrloch BB-20-98, das auf die oberflächennahen Ausläufer der Lagerstätte ausgerichtet war, in einem 7,62 breiten Abschnitt mit 2,25 g/t Au – einschließlich 0,20 m mit 37,0 g/t Au und 4,60 g/t Ag – sichtbares Gold.

Tabelle 1. Zusammenfassung der Analyseergebnisse1

Bohrlochvon (m)bis Länge Au g/tAg g/t
ID (m) (m)

BB-20-9839,3 46,9 7,6 2,25 0,72
Einschli46,7 46,9 0,2 36,99 4,60
eßlich

MP-20-1194,3 99,0 4,7 15,44 1,39
3

Einschli94,3 94,5 0,2 354,8030,10
eßlich

MP-20-116,8 60,0 53,3 0,72 0,41
5

MP-20-1128,0 31,0 3,0 2,55 1,13
6

Einschli29,0 30,0 1,0 5,34 1,10
eßlich

MP-20-118,9 10,1 1,3 5,55 1,68
7

Einschli9,4 9,6 0,3 25,66 6,40
eßlich

MP-20-1123,2 24,8 1,6 32,94 3,45
8

Einschli23,2 23,4 0,2 148,2616,10
eßlich

MP-20-1118,1 19,3 1,2 2,84 0,57
9

Einschli18,6 18,8 0,2 16,87 2,40
eßlich

MP-20-125,2 30,5 25,3 0,94 0,28
0

MP-20-12162,2 163,00,8 11,64 3,10
1

Einschli162,2 162,70,5 8,16 2,30
eßlich

Einschli162,7 163,00,3 18,62 4,70
eßlich

MP-20-12175,0 180,35,2 4,53 2,36
1

Einschli175,0 176,51,5 13,43 6,50
eßlich

and 199,7 199,90,2 110,4213,80
MP-20-124,7 6,4 1,7 24,86 2,94
2

Einschli4,7 5,0 0,3 129,1314,40
eßlich

MP-20-1243,6 68,8 25,2 1,62 0,58
6

MP-20-129,0 29,0 20,0 1,55 0,40
7

Einschli9,0 9,3 0,3 55,98 6,00
eßlich

MP-20-1325,0 56,0 31,0 2,90 13,20
0

Einschli29,0 29,2 0,2 64,35 22,90
eßlich

Einschli29,6 29,9 0,2 60,87 16,50
eßlich

Einschli44,6 44,8 0,2 149,4425,10
eßlich

MP-20-1380,4 98,0 17,6 0,88 0,42
1

MP-20-137,4 23,8 16,5 1,30 0,55
2

Einschli10,9 11,2 0,3 4,11 2,90
eßlich

Einschli11,2 12,2 1,0 12,83 2,40
eßlich

MP-20-137,6 11,3 3,7 2,40 1,45
3

Einschli9,8 10,0 0,2 23,71 12,10
eßlich

1. Hinweis: in den Bohrungen HD-20-01, HD-20-02, MP-20-112, MP-20-114, MP-20-123, MP-20-124, MP-20-125, MP-20-128, MP-20-129, MP-20-134, MP-20-135, MP-20-136, MP-20-138 wurden keine signifikanten Werte aufgefunden.

Tabelle 2. Bohrloch-Details

BohrlochNord-ausOst-ausrHöhe BohrkragBohrkragGesamtti
-Nr. richtungichtung en en efe
Azimuth Neigung (m)

BB-20-985487750,553738,3202 318 -53 67
93 1

MP-20-115489210,554990,0187 179 -54 85
1 65 8

MP-20-115489229,554959,7186 180 -61 232
2 36 9

MP-20-115489239,554990,0182 181 -50 175
3 38 0

MP-20-115489239,555004,8182 180 -62 100
4 25 8

MP-20-115489045,554830,0195 186 -47 100
5 31 5

MP-20-115489016,554945,0200 179 -46 52
6 60 5

MP-20-115489019,554929,9199 182 -50 52
7 52 9

MP-20-115489030,554919,6198 179 -49 76
8 53 8

MP-20-115489075,554907,4194 179 -51 100
9 11 9

MP-20-125489055,554795,0194 178 -54 100
0 31 1

MP-20-125488975,554919,9199 333 -50 226
1 01 9

MP-20-125488980,554829,7198 357 -65 325
2 12 0

MP-20-125489114,554730,0191 179 -45 142
3 63 2

MP-20-125489039,554709,9192 182 -50 76
4 71 6

MP-20-125489064,554730,0192 179 -51 109
5 47 6

MP-20-125489038,554795,0194 179 -53 91
6 43 2

MP-20-125489011,554795,2195 183 -46 64
7 30 0

MP-20-125488955,554809,9197 355 -54 232
8 39 8

MP-20-125488999,554810,0195 184 -48 41
9 27 7

MP-20-135489083,554830,1193 177 -48 125
0 61 0

MP-20-135489090,554809,9190 177 -46 127
1 18 7

MP-20-135488999,554920,0198 180 -49 42
2 35 4

MP-20-135489151,555334,2195 153 -44 76
3 83 0

MP-20-135489152,555333,8195 155 -58 31
4 52 7

MP-20-135489194,555392,2192 155 -46 100
5 96 8

MP-20-135489191,555385,2192 154 -46 77
6 89 5

MP-20-135489166,555361,4194 151 -44 25
8 87 6

HD-20-015489408,554974,1178 149 -57 517
64 4

HD-20-025488830,554157,1162 140 -59 343
52 6

Analysemethoden

Alle Proben, die analysiert und in dieser Pressemitteilung mitgeteilt wurden, wurden von Eastern Analytical Limited (EAL) mit Sitz in Springdale (Neufundland und Labrador) untersucht. EAL ist ein nach der Norm ISO 17025:2005 akkreditiertes Labor, das eine genau definierte Auswahl an Verfahren anwenden darf. EAL steht in keinem Nahverhältnis zu Maritime Resources. Die Proben werden von den Feldteams von Maritime in Plastiksäcke verpackt und zu EAL gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und gemahlen werden. Die Proben werden auf einen Siebdurchlauf von – 10 Mesh (80 %) zerkleinert und mit Hilfe eines Probenteilers in rund 250 Gramm schwere Teilproben unterteilt. In einer Ringwalzenmühle wird die Probe auf einen Siebdurchlauf von – 150 Mesh (95 %) weiter zerkleinert. Ausgeschiedenes Probenmaterial wird in einem sicheren Bereich am Standort von EAL für künftige Referenzzwecke eingelagert. Aus den 250 Gramm wird eine repräsentative Teilprobe von 30 Gramm zur Analyse ausgewählt; anschließend führt EAL eine Brandprobe gefolgt von einem Säureaufschluss und einer Atomabsorptionsanalyse durch, um den Goldgehalt zu ermitteln. Der Gehalt an weiteren Metallen wird mittels Säureaufschluss und einer abschließenden 34-Element-ICP-Analyse untersucht. EAL führt ein umfassendes Qualitätskontrollprogramm durch, bei dem jeder Probencharge Standard-, Doppel- und Leerproben hinzugefügt werden.

Über Maritime Resources Corp.

Maritime hält eine hundertprozentige Beteiligung am Konzessionsgebiet Green Bay, das auch die ehemalige Goldmine Hammerdown und das Konzessionsgebiet Orion sowie das Explorationsprojekt Whisker Valley einschließt, die alle in der Nähe vom Bergbaugebiet Baie Verte und von King’s Point (Neufundland und Labrador) liegen. Die Goldlagerstätte Hammerdown zeichnet sich durch nahezu senkrechte, schmale mesothermale Quarzgänge aus, die in Pyrit gelagertes Gold enthalten. Hammerdown wurde zuletzt zwischen 2000 und 2004 von Richmont Mines betrieben und produzierte 143.000 Unzen Gold mit einem durchschnittlichen Gehalt von 15,7 g/t Au durch eine Kombination aus Tagebau aus schmalen Erzgängen und Untertagebau.

Für das Board:

Garett Macdonald, MBA, P.Eng.
President und CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Tania Barreto (Shaw), CPIR
Investor Relations-Leiterin

1900-110 Yonge Street, Toronto, ON M5C 1T4
info@maritimegold.com
www.maritimeresourcescorp.com

twitter.com/MaritimeGold
www.facebook.com/Maritime-Resources-Corp-102235771501837/?ref=nf&hc_ref=ARQHozYrD9DBwihSNtDhjjeK8_dZKAPmZJPgK9Ci-kO-one8g7dyPN5Bd8neG_MZFqU
www.linkedin.com/company/maritime-resources-corp
www.youtube.com/channel/UCun3NhxuRiB90if8ygluC9A

Qualifizierter Sachverständiger

Die Explorationsaktivitäten im Goldprojekt Hammerdown und Whisker Valley werden vor Ort vom Explorationsleiter des Unternehmens, Larry Pilgrim, P.Geo., und dem technischen Berater Jeremy Niemi, P.Geo., geleitet. Larry Pilgrim, P.Geo., Explorationsleiter, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects des Unternehmens und hat den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung vorbereitet, bestätigt und genehmigt. Das Unternehmen hält sich bei der Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung seiner Explorationsaktivitäten in seinen Explorationsprojekten strikt an die CIM-Richtlinien (CIM Best Practices Guidelines).

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

Einige der hierin gemachten Aussagen und enthaltenen Informationen sind zukunftsgerichtete Informationen im Sinne von National Instrument 51-102 – Continuous Disclosure Obligations. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oft durch Begriffe wie wird, kann, sollte, erwartet, beabsichtigt, zeigt, plant und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen bezüglich des Potenzials, die Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen zu erhöhen; der Entscheidung des Unternehmens, das Projekt wieder in Betrieb zu nehmen; der Pläne des Unternehmens hinsichtlich der Tiefenerweiterung der Lagerstätte bei Hammerdown; der Pläne des Unternehmens hinsichtlich des Abschlusses zusätzlicher Ergänzungsbohrungen und Gehaltskontrolltests im Rahmen des PEA-Minenplans; sowie der Pläne des Unternehmens hinsichtlich der zuvor identifizierten Bohrziele; des voraussichtlichen Zeitpunkts der Einreichung des Genehmigungsantrags für Hammerdown; und der Entscheidung des Unternehmens, neue Konzessionsbeteiligungen und Geschäftsmöglichkeiten zu erwerben. Solche Aussagen sind unter anderem bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens oder die Ergebnisse der Branche erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die durch solche zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die vom Unternehmen zum Zeitpunkt der Information in gutem Glauben getroffen wurden. Solche Annahmen beinhalten, ohne Einschränkung, den Preis und die voraussichtlichen Kosten für die Gewinnung von Basismetallkonzentraten, Gold und Silber; das Vorhandensein und die Kontinuität solcher Mineralien mit modellierten Gehalten und Werten; die Kapazitäten verschiedener Maschinen und Anlagen; die Voraussetzung, dass die Verwendung von einer Erzsortiertechnologie positive Ergebnisse liefern wird; die Verfügbarkeit von Personal, Maschinen und Anlagen zu geschätzten Preisen; Mineralgewinnungsraten und andere Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Informationen widergespiegelten Erwartungen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit des Unternehmens, weiterhin Zugang zu den Kapitalmärkten für Finanzierungen zu erhalten, die für den Erwerb, die Erhaltung und die Weiterentwicklung von Explorationskonzessionsgebieten oder Geschäftsmöglichkeiten erforderlich sind; globale finanzielle Bedingungen, einschließlich der Marktreaktion auf den Ausbruch des Coronavirus; Wettbewerb innerhalb der Branche, um aussichtsreiche Konzessionsgebiete oder neue Geschäftsmöglichkeiten zu erwerben; Wettbewerb mit anderen Unternehmen, die über größere technische und finanzielle Ressourcen verfügen; Schwierigkeiten bei der Herbeiführung einer Erschließungsentscheidung bei Hammerdown und bei der Durchführung von Explorationsprogrammen bei seinen Konzessionsgebieten in Neufundland und Labrador gemäß den vom Unternehmen vorgeschlagenen Zeitplänen und im Rahmen seiner Kostenschätzungen, sei es aufgrund von Wetterbedingungen, Verfügbarkeit oder Unterbrechung der Stromversorgung, Leistungsproblemen der mechanischen Ausrüstung, Naturkatastrophen oder Pandemien in den Gebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, zunehmend strengeren Umweltvorschriften und anderen genehmigungsrechtlichen Einschränkungen oder der Aufrechterhaltung des Eigentumsrechts oder aufgrund anderer Faktoren im Zusammenhang mit der Exploration seiner Grundstücke, wie z.B. der Verfügbarkeit wesentlicher Lieferungen und Dienstleistungen; Faktoren, die das Unternehmen nicht vorhersehen und kontrollieren kann, wie z.B. die Marktgängigkeit von Mineralprodukten, die in den Konzessionsgebieten des Unternehmens hergestellt werden, die Ungewissheit, ob Mineralressourcen jemals in Mineralreserven umgewandelt werden, wenn wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden, die Ungewissheit, ob abgeleitete Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die gemessenen und angezeigten Kategorien oder in Mineralreserven umgewandelt werden, wenn wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden, Regierungsbestimmungen in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Umwelt sowie der Umfang von Lizenzgebühren und Steuern auf die Produktion; die Verfügbarkeit von erfahrenen Auftragnehmern und Fachpersonal für die Durchführung von Arbeiten in einem wettbewerbsorientierten Umfeld und die sich daraus ergebenden negativen Auswirkungen auf Kosten und Leistung sowie andere Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der in jedem Lagebericht, der den Geschäftsergebnissen beigelegt ist, beschriebenen. Darüber hinaus basieren zukunftsgerichtete Informationen auf verschiedenen Annahmen, einschließlich, ohne Einschränkung, Annahmen im Zusammenhang mit Explorationsergebnissen und -kosten sowie der Verfügbarkeit von Materialien und Fachkräften. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt Maritime keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die TSX Venture Exchange (die TSX-V) und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Maritime Resources Corp.
Lorna MacGillivray
110 Yonge Street, Suite 1900
M5C 1T4 Toronto, ON
Kanada

email : lorna@maritimegold.com

Pressekontakt:

Maritime Resources Corp.
Lorna MacGillivray
110 Yonge Street, Suite 1900
M5C 1T4 Toronto, ON

email : lorna@maritimegold.com