Steigende Öl- und Gaspreise machen Wärmepumpen noch attraktiver

Steigende Öl- und Gaspreise machen Wärmepumpen noch attraktiver

Steigende Gas- und Ölpreise machen sich vor allem in der kalten Jahreszeit bei den Heizkosten deutlich bemerkbar.

Das schlägt sich besonders bei älteren Modellen zubuche, da diese oft nicht so effizient sind wie moderne Heizsysteme von Viessmann Schweiz. Doch wie kann man den höheren Heizkosten entkommen und ab wann zahlt sich eine neue Heizung aus?

Heizkosten sparen durch moderne Heiztechnik
Heizkosten lassen sich auf unterschiedlichste Art sparen. Im Neubau macht es sich bezahlt gleich auf ein Heizsystem der Zukunft zu setzen, wie beispielsweise die Wärmepumpe. Die gewinnt Wärme aus Strom und der Energie der Umwelt. Wärmepumpen von Viessmann Schweiz (https://www.viessmann.ch/de/wohngebaeude/waermepumpe.html) sorgen für einen hohen Grad an Effizienz beim Heizen, was an geringeren Heizkosten sichtbar wird. Bereits bestehende Häuser und Wohnungen sollten eine thermische Sanierung ins Auge fassen.

Dabei lassen sich die Heizkosten abhängig vom Gebäude auf verschiedenste Arten senken, wie z.B. durch eine neue Heizung und/oder eine Solaranlage, die Dämmung der Außenwände oder den Tausch der Fenster und/oder Türen. Am meisten spart man bei der thermischen Sanierung jedoch durch die Heizungssanierung. Denn in den letzten 10-15 Jahren hat sich im Bereich der Heizungstechnik viel getan, was eine Heizungsmodernisierung äußerst interessant macht. Um die Heizung in bestehenden Gebäuden zu modernisieren, ist es meist weniger Aufwand von einer bestehenden Gas- oder Öltherme auf einen Öl- oder Gasbrennwerttherme umzusteigen.

Wann zahlt sich eine Heizungssanierung aus?
Ob sich eine Heizungssanierung rentiert, hängt vor allem vom Alter sowie Zustand des Gebäudes ab. Doch auch das aktuell vorhandene Heizsystem, die Heizkosten und die Anschaffungskosten einer neuen Heizung sind zu berücksichtigen. Zudem spielen Gesetze und Vorschriften in Hinblick auf den Umweltschutz ebenfalls eine entscheidende Rolle. Der Heizungstausch lohnt sich bei einem Heizkessel ab einem Alter von 15 Jahren, oder bei überdimensionierten Heizkesseln sowie Geräten, die permanent mit hohen Kesseltemperaturen laufen.

Warum eine Wärmepumpe?
Wärmepumpen sparen Ressourcen und lassen sich mit Öko-Strom nachhaltig betreiben. Die Energie stammt dabei aus der Luft, dem Erdreich, dem Grundwasser oder der Sonne. Die Wärmepumpe nutzt mithilfe von technischer Arbeit die thermischen Energien und bringt diese auf ein höheres Niveau, um damit den Heizkreislauf betreiben zu können. In Kombination mit einer Photovolatik- oder Solaranlage gestaltet sich die Heizung noch nachhaltiger und sparsamer. Abgesehen von den niedrigeren Heizkosten kann die Wärmepumpe aber auch noch die Klimaanlage ersetzen bzw. falls bereits eine vorhanden ist diese obsolet machen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

viessmann.ch
Herr Viessmann Schweiz
Industriestrasse 124
8957 Spreitenbach
Deutschland

fon ..: +41 56 418 67 11
web ..: https://www.viessmann.ch
email : info@viessmann.ch

Wir gestalten Lebensräume für zukünftige Generationen. Wir bieten Lösungen im Bereich Heizsysteme für jede Anwendung, bieten gewerbliche Kühlsysteme an sowie Energielösungen für industrielle Anwendungen. Komplett. Effizient. Nachhaltig. Das Viessmann Komplettangebot für alle Energieträger und Anwendungsbereiche bietet Spitzenqualität und setzt Maßstäbe. https://www.viessmann.ch

Pressekontakt:

viessmann.ch
Herr Viessmann Schweiz
Industriestrasse 124
8957 Spreitenbach

fon ..: +41 56 418 67 11
web ..: https://www.viessmann.ch
email : info@viessmann.ch

connektar

Kommentare sind geschlossen.