Nexus Gold erweitert das Goldkonzessionsgebiet Dakouli 2 in Burkina Faso, Westafrika

Nexus Gold erweitert das Goldkonzessionsgebiet Dakouli 2 in Burkina Faso, Westafrika

Vancouver, Kanada – 7. Dezember 2021 – Nexus Gold Corp. (Nexus oder das Unternehmen) (TSX-V: NXS, OTCQB: NXXGF, FWB: N6E) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen vom Energie- und Bergbauminister der Regierung von Burkina Faso die Bestätigung erhalten hat, dass sein Antrag auf Erweiterung der Genehmigung für Dakouli 2 bewilligt wurde.

Die Erweiterung des Projekts Dakouli 2 führte dazu, dass die Explorationsgenehmigung 1,39 Quadratkilometer mehr Fläche umfasst. Mit der Erweiterung dehnt sich die Reichweite der Genehmigung von ihrer ursprünglichen Flächenabdeckung in Richtung Westen aus und umfasst damit Gebiete, die zuerst im Jahr 2013 identifiziert wurden, als frühere Explorationsunternehmen Gesteinsmengenproben mit Ergebnissen von 1,75 Gramm Gold (Au) pro Tonne (g/t), 2,14 g/t Au und 2,32 g/t Au entnahmen. Diese Gesteinsproben wurden als weiße Quarzgänge beschrieben, die in rotem Granit lagern.

Nach der Entnahme der Gesteinsproben wurde ein Programm mit Aircore- und Reverse-Circulation- (RC) Bohrungen durchgeführt, um das Gebiet zu untersuchen. Das Bohrprogramm umfasste vier RC-Bohrlöcher mit 430 m (PNRC001-003.009) und 12 AC-Bohrlöcher mit 250 m (PNAC001-012).

Die besten aus diesen Bohrungen gemeldeten Ergebnisse sind 12 Meter mit 1,01 g/t in Bohrloch PNRC001 und 36 m mit 0,51 g/t in Bohrloch PNRC003. Im Rahmen der Bohrmeldungen wurde beschrieben, dass die Hauptgoldmineralisierung mit einem feinkörnigen Syenitgang mit Sulfid- und Quarzgangbildung mit einer Mächtigkeit von bis zu 14 m vergesellschaftet ist. Laut Interpretation streicht dieser Gesteinsgang in Richtung Nordosten und fällt in Richtung Süden ein.

Bisherige Bohrungen in Dakouli

Ende 2020 führte das Unternehmen ein Reverse-Circulation- (RC) Bohrprogramm in dem Konzessionsgebiet mit 98 Quadratkilometern durch, das Erkundungsbohrungen über 2.914 Meter umfasste. Dieses erstmalige Bohrprogramm in dem Konzessionsgebiet war auf die Erkundung mehrerer Gebiete ausgelegt, in denen entweder hohe Goldwerte aus Gesteinsproben oder gleichzeitige geochemische und geophysikalische Anomalien in der Nähe der Kleinstbergbauanlagen (Orpaillages) gemeldet wurden.

In mehreren Bohrlöchern wurden bedeutende Ergebnisse festgestellt, unter anderem:

DKL-20-RC-007
– 4,83 Gramm Gold (Au) pro Tonne (g/t) über 20 Meter
– Einschließlich 14,51 g/t Au über 6 m
– Und 39,6 g/t über 2 m

DKL-20-RC-009
– 1,61 g/t Au über 10 m
– Einschließlich 4,11 g/t Au über 2 m

DKL-20-RC-010
– 1,89 g/t Au über 8 m
– Einschließlich 6,54 g/t Au über 2 m

Außerdem ergaben mehrere Bohrlöcher längere Abschnitte mit Werten unter einem Gramm Gold, unter anderem DKL-20-RC-006 mit 0,59 g/t Au über 18 Meter, DKL-20-RC-017 mit 0,91 g/t Au über 10 m und DKL-20-RC-002 mit 0,64 g/t Au über 16 Meter.

Im Sommer 2021 kehrte das Unternehmen nach Dakouli zurück, um ein Folge-Diamantbohrprogramm über 2.000 m durchzuführen. Die Ergebnisse aus diesem Programm erweiterten die früheren RC-Bohrergebnisse um mehrere bedeutende Abschnitte:

DKL-21-DD-001
– 0,95 g/t Au über 23 m
– Einschließlich 1,01 g/t Au über 15 m
– 1,46 g/t Au über 7 m
– Einschließlich 4,87 g/t Au über 1 m und 6,88 g/t Au über 1 m

DKL-21-DD-002
– 1,90 g/t Au über 28 m
– Einschließlich 10,87 g/t Au über 4 m
– Einschließlich 15,1 g/t Au über 1 m und 17 g/t Au über 1 m
– 1,43 g/t Au über 10 m
– Einschließlich 10,6 g/t Au über 1 m

DKL-21-DD-008
– 0,86 g/t über 17 m
– Einschließlich 1,18 g/t Au über 12 m und 2,19 g/t Au über 6 m

Die Bohrungen waren bisher vor allem auf einen kleinen Abschnitt im oberen nordwestlichen Teil des Konzessionsgebiets beschränkt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63072/NexusGold-News-Release_0712021_DEPRcom.001.jpeg

Bild 1: Lage des Projekts Dakouli 2 im Grünsteingürtel Goren, Burkina Faso, Westafrika
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63072/NexusGold-News-Release_0712021_DEPRcom.002.jpeg

Bild 2: Schnitt durch die Sabce-Verwerfungen (rot) und Kleinstbergbau-Zonen im Projekt Dakouli 2, Burkina Faso, Westafrika

Über das Goldkonzessionsgebiet Dakouli 2

Die Explorationskonzession für Dakouli 2 gilt für ein nahezu 100 km² (10.000 Hektar) großes Goldexplorations-Konzessionsgebiet, das sich ca. 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Ouagadougou befindet. Dakouli liegt im Grünsteingürtel Goren in der Nähe der Mine Bissa von Nordgold und wird von der goldhaltigen Scherzone Sabce durchschnitten.

Ende 2018 führten die Geologen des Unternehmens ein umfassendes Boden-Vorerkundungsprogramm westlich und südlich des Haupt-Orpaillagegebiets (handwerkliche Zone) durch und identifizierten neue oberflächennahe Bergbauanlagen, die durch kleingewerbliche Bergleute betrieben werden. Die aus diesen neuen Zonen entnommenen Gesteinsproben enthielten verschiedene Konzentrationen von sichtbarem Gold, unter anderem grobe nuggetartige Proben.

Durch die Folgearbeiten wurde eine anomale Zone festgestellt, die sich ca. 500 Meter westlich der Probenahmezonen erstreckt. Anhand dieser Ergebnisse leitete das Unternehmen eine geochemische Bodenuntersuchung über 150 Kilometer Luftlinie in der nördlichen Hälfte des Konzessionsgebiets Dakouli 2 ein. Diese Untersuchung ergab drei wichtige geochemische Goldtrends.

Der primäre Goldtrend verläuft parallel zur Verwerfungszone Sabce, erstreckt sich über ungefähr 10 Kilometer in nordöstlich-südwestlicher Richtung und durchschneidet das Konzessionsgebiet von der nordöstlichen Ecke bis zu seiner westlichen Grenze. In der Sabce-Verwerfung lagern mehrere Vorkommen, unter anderem die Mine Bissa von Nordgold mit 3,4 Mio. Unzen, ca. 25 km östlich des Gebiets von Dakouli.

Zwei sekundäre Goldtrends, die sich jeweils über ca. 6,5 Kilometer erstrecken, sind in nordwestlicher bis südöstlicher Richtung orientiert und durchschneiden den primären Trend. Alle drei geochemischen Goldtrends entsprechen den geophysikalischen Trends, die mit national durchgeführten luftgestützten geophysikalischen Untersuchungen in der Region identifiziert wurden.

* Bitte beachten Sie, dass das Unternehmen die Probenahme- und Meldeergebnisse aus den neuen Teilen der Explorationsgenehmigung für korrekt erachtet; die Leser werden jedoch vorsorglich darauf hingewiesen, dass das Labor, das die Analyse dieser Proben vorgenommen hat, noch von keinem qualifizierten Sachverständigen überprüft werden konnte und dass keine Dokumente über die bei der Analyse angewandten Qualitätskontrollverfahren vorlagen.

Abschluss der Privatplatzierung

Das Unternehmen meldet ferner, dass es die nicht über einen Makler vermittelte Privatplatzierung (das Emissionsangebot) für einen Bruttoerlös von $ 530.000 abgeschlossen hat. Im Zusammenhang mit dem Abschluss des Emissionsangebots gab das Unternehmen 5.000.000 Flow-Through-Einheiten (jeweils eine FT-Einheit) und 5.600.000 Nicht-Flow-Through-Einheiten (jeweils eine NFT-Einheit) aus. Jede FT-Einheit und NFT-Einheit wurde zu einem Preis von $ 0,05 ausgegeben und besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem Warrant zum Kauf einer Stammaktie, der bis zum 1. Dezember 2024 zu einem Preis von $ 0,07 ausgeübt werden kann.

Der Bruttoerlös aus dem Emissionsangebot wird für weitere Projekterschließungsarbeiten, als allgemeines Betriebskapital sowie zur Finanzierung der kanadischen Explorationsaufwendungen (im Sinne des kanadischen Einkommensteuergesetzes) verwendet, die als Flow-Through-Bergbauaufwendungen im Sinne des kanadischen Einkommensteuergesetzes gelten.

Alle im Zusammenhang mit dem Emissionsangebot ausgegebenen Wertpapiere unterliegen gemäß dem geltenden Wertpapierrecht einer gesetzlichen Haltefrist bis zum 2. April 2022. Im Zusammenhang mit der Durchführung des Emissionsangebots wurden keine Vermittlungsgebühren oder -provisionen gezahlt.

Das Unternehmen möchte ferner klarstellen, dass die 16.109.450 Stammaktienkauf-Warrants, die im Zusammenhang mit einer nicht über einen Makler vermittelten Privatplatzierung ausgegeben wurden und die das Unternehmen am 28. Juni 2021 abgeschlossen hat, entgegen den anderweitigen Angaben bis zum 28. Juni 2026 ausübbar sind. Weitere Informationen zur Privatplatzierung können die Leser der Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. Juni 2021 entnehmen.

Warren Robb, P.Geo., Vice President, Exploration, ist der designierte qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 und ist für die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung verantwortlich und hat diese genehmigt.

Über das Unternehmen

Nexus Gold ist in Kanada ansässiges Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit einem umfangreichen Portfolio von Projekten in Kanada und Westafrika. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf die zu 100 % unternehmenseigene, rund 100 Quadratkilometer große Goldkonzession Dakouli 2 in Burkina Faso (Westafrika) und das 1.400 Hektar große Goldprojekt McKenzie in Red Lake (Ontario) gerichtet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erschließung seiner Kernprojekte und strebt gleichzeitig Joint-Venture-, Earn-In- und strategische Partnerschaften für andere Projekte in seinem Portfolio an.

Weitere Informationen finden Sie online unter: nxs.gold

Für das Board of Directors von
NEXUS GOLD CORP.

Alex Klenman
President & CEO
604-558-1920
info@nexusgoldcorp.com
www.nexusgoldcorp.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenbericht bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der TSX Venture Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Nexus Gold Corp.
Alex Klenman
Suite 720 – 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver
Kanada

email : aklenman@nexusgoldcorp.com

Pressekontakt:

Nexus Gold Corp.
Alex Klenman
Suite 720 – 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver

email : aklenman@nexusgoldcorp.com

connektar

Kommentare sind geschlossen.