Antriebe, Safety und I/Os kombiniert: LANG präsentiert neue EtherCAT-Devices auf zwei Fachmessen

Antriebe, Safety und I/Os kombiniert: LANG präsentiert neue EtherCAT-Devices auf zwei Fachmessen

Automations-Systeme-Hersteller zeigt u.a. Lösungen für die Industrie 4.0 auf der „all about automation“ und der „LASER World of PHOTONICS“

Antriebe, Safety und I/Os kombiniert: LANG präsentiert neue EtherCAT-Devices auf zwei Fachmessen

Antriebe, Safety und I/Os kombiniert: LANG präsentiert neue EtherCAT-Devices auf zwei Fachmessen

Hüttenberg, 21. März 2022 – Für Maschinen und Anlagen, die in Zukunft für die Industrie 4.0-Anforderungen ausgelegt sein müssen, werden Lösungen für die intelligente und leistungsstarke Vernetzung sowie modulare Anwendungen immer wichtiger. Mit den „LANG EtherCAT Devices (LECD)“ hat die LANG GmbH & Co. KG ( www.lang.de) daher eine neue Generation von skalierbaren Antrieben und IO-Modulen entwickelt. Diese und andere Lösungen aus seinem Steuerungs- und Maschinenprogramm zeigt das Unternehmen im April auf zwei Fachmessen. So ist LANG auf der „all about automation“ am 5. und 6. April in Friedrichshafen am Stand B2-215 und vom 26. bis 29. April auf der „LASER World of PHOTONICS“ in München am Gemeinschaftsstand „Photonics Hub“ (B6.139) vertreten.

Digitalisierung und Software-Entwicklung bestimmen in Zukunft den Maschinenbau. Häufig kommen jedoch noch veraltete Systeme oder Lösungen wie beispielsweise Steuerungssoftware zum Einsatz, mit denen sich die heutigen Anforderungen an die Automatisierung und Vernetzung nicht erfüllen lassen. Mit der LECD-Produktfamilie bietet LANG daher eine neue Generation von skalierbaren Antrieben und IO-Modulen, die künftige Anforderungen in puncto Kommunikation, Vernetzung und integrierte Sicherheitsfunktionen erfüllt.

Die EtherCAT Devices verbinden Antriebe, Safety und I/Os miteinander. Die neuen Antriebe „LDRIVE base“ und „LDRIVE extension“ kommunizieren über den standardisierten industriellen Feldbus EtherCAT miteinander. Im Zusammenspiel mit einer leistungsstarken CPU werden schnittstellenseitig Zykluszeiten von bis zu 125 µs erzielt. Dadurch sind hochpräzise und dynamische Bewegungsabläufe realisierbar.

Weniger Verdrahtungsaufwand – keine externe Sicherheitstechnik nötig
Die LANG EtherCAT Devices verfügen über eine weltweit einzigartige Funktion. Ralf Rink, Entwicklungsleiter Automationssysteme der LANG GmbH & Co. KG, erklärt: „Bei unseren LDRIVE-Antrieben können bis zu 12 Achsen über einen einzigen EtherCAT-Slave angesprochen werden. Diese Konstellation ist einzigartig im Markt. Sie reduziert den Verdrahtungsaufwand und wirkt sich positiv auf die Anlagenkosten aus. Unser Antriebskonzept bietet außerdem die Möglichkeit, jede Achse bedarfsgerecht zu konfigurieren. So können gebergestützte Hauptachsen mit einfachen oder geberlosen Hilfsachsen in einem einzigen Gerät kombiniert werden. Die achsweise Konfiguration hat den zusätzlichen Effekt, dass nur die Hardware verbaut wird, die auch tatsächlich benötigt wird.“

Bei allen Antrieben der LDRIVE-Familie wird die Sicherheitsfunktion „Safe Torque Off“ (STO) standardmäßig unterstützt. Ein optionales Safety-Modul stellt darüber hinaus umfangreiche Funktionen zur Verfügung, so dass auf externe Sicherheitstechnik verzichtet werden kann. Diese Funktionen können mittels einer grafischen Oberfläche applikationsspezifisch parametriert und mit IOs verknüpft werden.

Steuerungsbau wird immer wichtiger im Hause LANG
Die EtherCAT-Devices von LANG ermöglichen bedarfsgerechte Lösungen, die mit den Anforderungen mitwachsen. Sowohl bei den Antrieben als auch bei den IO-Geräten wird nur die Hardware eingesetzt, die anwendungsseitig benötigt wird.

„Wir sind Partner für Systemlösungen. Neben CNC-, Fräs- und Graviermaschinen zählen Digitalisiersysteme, Positionssteuerungen und CAD/CAM-Software zu den Produkten, die wir in eigener Regie entwickeln, produzieren und weltweit vertreiben. Der Steuerungsbau wird in der Welt der zunehmenden Automatisierung und Vernetzung für unsere Kunden immer wichtiger und von uns daher sukzessive um fortschrittliche Lösungen ausgebaut“, erklärt Ralf Rink.

LANG präsentiert das komplette Portfolio am 5. und 6. April auf der „all about automation“ in Friedrichshafen am Stand B2-215. Hier zeigt das Unternehmen auch weitere Lösungen wie die Kompaktsteuerung LSMART express, die LSM Synchron Servomotoren und sein IPC Rechner-Steuerungs-Antriebs-System. Vom 26. bis 29. April ist LANG auf der „LASER World of PHOTONICS“ in München mit seinen Lösungen aus dem Steuerungsbau sowie einer Auswahl an Möglichkeiten mit LANG-Lasergraviermaschinen am Gemeinschaftsstand „Photonics Hub“ B6.139 vertreten.

Die 1972 gegründete LANG GmbH & Co. KG mit Sitz in Hüttenberg ist ein führender Anbieter im Bereich Positioniersysteme sowie Präzisionsgravieren und -fräsen. Das Portfolio erstreckt sich über Automations-Systeme, Frästechnologie, Lasertechnologie, Digitalisiersysteme, und die unterstützende LANG-Software. Das Unternehmen bietet ein ausgereiftes Steuerungs- und Maschinenprogramm inklusive Maschinenmontage und -abnahme, Service und Support sowie Schulungen an Automationskomponenten, Maschinen und Software. Höchste Qualität und eine schnelle Inbetriebnahme sowie ein professioneller After-Sales-Service stehen dabei im Fokus. Die LANG-Lösungen kommen in Unternehmen unterschiedlicher Branchen wie Automobilindustrie, Medizintechnik, Beschriftung, Verpackungsindustrie und vielen weiteren zum Einsatz. Weitere Informationen: www.lang.de

Firmenkontakt
LANG GmbH & Co. KG
Michaela Wenzel
Dillstraße 4
35625 Hüttenberg
+49 (0) 6403-7009-0
michaela.wenzel@lang.de
http://www.lang.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de