Willkommen bei Wettenberg

Erhalten Sie hier tägliche Informationen zu verschiedenen Themen aus Wirtschaft, Immobilien, Recht und anderen Bereichen.

Diplomatische Protokolle für außerirdischen Kontakt: Erstes Internationales Online-Forum der Raelisten

Diplomatische Protokolle für außerirdischen Kontakt: Erstes Internationales Online-Forum der Raelisten

New York, 22. Juli 2020 – „Vor unseren Augen fand gerade ein historisches Ereignis statt“, gab Daniel Turcotte bekannt, raelistischer Guide und zuständig für das Projekt

,Eine Botschaft für Außerirdische‘, das von der Rael-Bewegung gesponsert wird. „Kürzlich haben Diplomaten und Leitende Beamte der Auswärtigen Dienste an unserem ersten internationalen Online-Forum teilgenommen, um von unseren Experten all die Schritte zu erfahren, die erforderlich sind, um offiziell Menschen von einem anderen Planeten willkommen zu heißen.“

„Das Hauptziel dieses Events bestand darin, Diplomaten und Leitende Beamte der Auswärtigen Dienste über dieses einmalige und ehrgeizige Projekt zu informieren, das dem Gastgeberland auch Wohlstand und wissenschaftliche Fortschritte bringen würde“, erklärte Turcotte. „Wir müssen ihr Bewusstsein für die wichtigen Probleme hinsichtlich der internationalen Gesetze schärfen, die gelöst werden müssen, bevor irgendein Kontakt mit Außerirdischen stattfindet.“

Im Verlaufe der Präsentation und nach der Einführung in das Thema mit Überblick über das Projekt, haben Dr. Jur. Jon H. Levy, ein weltbekannter Anwalt, der auf transnationales und internationales Privatrecht spezialisiert ist, sowie Stephen Goldie, ein sehr erfahrener Städteplaner, sowohl die rechtlichen Fragen, die sich aus diesem einmaligem und ehrgeizigem diplomatischen und touristischen Projekt ergeben, als auch die Schritte, die notwendig sind, um es umzusetzen, angesprochen.“

„Seit Jahrzehnten haben die Raelisten Länder darum ersucht, ein Botschaftsgebäude für Außerirdische in Erwägung zu ziehen, aber in der jüngsten Vergangenheit haben diese Diskussionen in Anzahl und Ernsthaftigkeit zugenommen“, sagte Turcotte. Viele Länder zeigten ein echtes Interesse an diesem sehr vielversprechenden und wichtigen Projekt; die Präsentation wurde sehr gut angenommen und alle Teilnehmer stimmten zu, dass der diplomatische Aspekt nicht nur zwingend gegeben ist, sondern Priorität hat.“

„Das Interesse wächst und es wird deutlich, dass eine außerirdische Zivilisation unsere Menschheit auf einen offiziellen Kontakt mittels zunehmender UFO-Sichtungen, Militär-Berichten über die Begegnungen mit UFOs und sehr komplexer Kornkreise überall auf der Welt vorbereitet“, fuhr Turcotte fort. „Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis Diplomaten und Leitende Beamte der Auswärtigen Dienste dies anerkennen und ihren entsprechenden Regierungen raten werden, sich um eine geeignete und formelle Einladung zum Empfang einer Zivilisation, die nicht von dieser Welt ist, zu sorgen. Wir sind uns bewusst, dass dies in Bezug auf diplomatische Beziehungen, wie sie im Wiener Übereinkommen definiert sind, einen wichtigen Paradigmenwechsel darstellt, und während das wachsende Bewusstsein der Regierungen jetzt offenkundig ist, bleibt immer noch so einiges zu tun“, fügte Turcotte hinzu. „Während einige Länder fälschlicherweise eine Invasion durch eine bewaffnete außerirdische Zivilisation antizipieren und sich darauf vorbereiten, gegen sie Krieg zu führen, müssen wir solch eine primitive und gefährliche Position durch eine weltweite Bewegung des Friedens ausgleichen, um die Menschen und die Regierungsbeamten zu lehren, dass wir bei einem Kontakt mit Wesen eines anderen Sterns nur Vorteile haben werden“, sagte Turcotte abschließend.  

Die Raelistische Philosophie erklärt, dass eine außerirdische Zivilisation, die in der ursprünglichen, hebräischen Bibel ,Elohim‘ genannt wird, alle Lebensformen auf der Erde erschaffen hat, inklusive der Menschen. Wir glauben, dass es eine sehr friedliche Zivilisation ist, die, verglichen mit der unseren, sowohl wissenschaftlich als auch philosophisch sehr viel weiter entwickelt ist, und dass ein offizieller Kontakt mit unseren Schöpfern unsere Menschheit in eine Ära des Friedens und ein Goldenes Zeitalter führen wird.

www.elohimembassy.org

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsche Rael-Bewegung e.V.
Herr Reiner Krämer
Postfach 0553
79005 Freiburg
Deutschland

fon ..: +49 761 290 895 19
web ..: http://www.rael.org
email : presse@rael.de

Die Rael-Bewegung ist eine nicht-kommerzielle, internationale Organisation. Sie vereint all jene Menschen, die den Wunsch hegen, die Menschheit über ihren außerirdischen Ursprung zu informieren.

Pressekontakt:

Deutsche Rael-Bewegung e.V.
Herr Reiner Krämer
Postfach 0553
79005 Freiburg

fon ..: 49 761 290 895 19
web ..: http://www.rael.org
email : presse@rael.de

connektar

Kommentare sind geschlossen.