Willkommen bei Wettenberg

Erhalten Sie hier tägliche Informationen zu verschiedenen Themen aus Wirtschaft, Immobilien, Recht und anderen Bereichen.

Das Motivationsschreiben – Hilfreiche Tipps und Hinweise

Das Motivationsschreiben – Hilfreiche Tipps und Hinweise

Bewerben Sie sich mit einem hervorragenden Motivationsschreiben. Hier erfahren Sie, worauf Sie dabei achten sollten.

Motivationsschreiben in eigenen Händen haben! 

Eine Bewerbung zu schreiben, sei es für ein Studium, eine Ausbildung oder einen Job kann mitunter sehr viel Arbeit kosten. Um Erfolg bei einem Unternehmen oder einer Universität zu erzielen, hängt maßgeblich davon ab, wie gut die Bewerbung vorbereitet ist.

In einer überzeugenden Bewerbung für ein Studium oder einen Job gehören mitunter nicht nur das Deckblatt, der Lebenslauf und das Anschreiben, sondern es kann durchaus hilfreich sein die sogenannte „ Dritte Seite+ü“ einzubinden. Die „Dritte Seite“ ist das Motivationsschreiben, welches viele Universitäten von ihren Bewerbern erwarten. 

Abgesehen von der Bewerbung für ein Studium kann das Motivationsschreiben auch für den Job hilfreich sein. In diesem Artikel soll es darum gehen, inwieweit das Motivationsschreiben im Studium und bei der Jobauswahl weiterhelfen kann.

Was ist das Motivationsschreiben eigentlich?

Wer das erste Mal von einem Motivationsschreiben hört, wird den Kontext dazu nur schwer erfassen können. Grundlegend handelt es sich bei einem Motivationsschreiben um die sogenannte „ Dritte Seite“. Das Motivationsschreiben hat die Aufgabe, verschiedene Aspekte des Lebenslaufs genauer darzustellen und Fähigkeiten des Bewerbers exakter aufzuzeigen.  Anzuwenden ist das Motivationsschreiben nur, wenn es von Arbeitgebern / Universitäten gewünscht wird oder, wenn Punkte der Bewerbung einer genaueren Erklärung bedürfen. Erklärungsbedarf können Fähigkeiten, Erfahrungen, Qualifikationen im Rahmen einer Ausbildung haben. 

Hinweis: Das Motivationsschreiben kommt ursprünglich aus den USA und hat in Deutschland erst seit zehn Jahren eine Bedeutung. Einzuordnen ist das Motivationsschreiben hinter dem Lebenslauf.

Die Abgrenzung des Motivationsschreibens zum Studium

Zwischen dem Motivationsschreiben für einen Arbeitgeber und dem Motivationsschreiben für ein Studium sind deutliche Abgrenzungen vorzunehmen. Bewerber für ein Studium müssen das Motivationsschreiben sehr häufig der Bewerbung beilegen. Denn Universitäten wollen von ihren Bewerbern die Motivation für das Studium oder den Studiengang erfahren. Diese Ausführungen sind in dem besagten Motivationsschreiben vorzunehmen. Häufig vorzufinden sind die Motivationsschreiben im Rahmen eines Studiums, wenn der Masterabschluss angestrebt wird.

Achtung: Die Motivationsschreiben für ein Studium haben keine Gemeinsamkeit mit den Motivationsschreiben für einen Arbeitgeber. 

Die Inhalte des Motivationsschreibens

Die Inhalte eines Motivationsschreibens hängen stark davon ab, ob das Anschreiben für ein Studium oder einen Job gedacht ist. Bezieht sich das Schreiben auf einen Job, dann sollte das Motivationsschreiben unbedingt ein Kurzprofil und besagte Inhalte aus der Bewerbung aufweisen. Beschreiben Sie beispielsweise die Qualifikationen genauer oder gehen Sie intensiver auf das Thema Fähigkeiten ein.

Handelt es sich um ein Schreiben für das Studium, dann sollten Sie als Bewerber darauf achten, zu erklären, warum Sie gerade dieses Studium wählen. Beziehen Sie sich dabei genauer auf die eigene Motivation. Hilfreich können in diesem Fall diese Fragen sein: 1. Wieso?2. Weshalb?3. Warum?

Neben der Schilderung der eigenen Motivation kann es zusätzlich sinnvoll erscheinen beim Bewerben für ein Studium intensiver auf die Argumente einzugehen, wieso gerade Sie als Bewerber geeignet erscheinen. Dabei ist ein Bezug auf die Motivation zu nehmen.

Ein Motivationsschreiben zu verfassen kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Beachten Sie bei Ihrem Anschreiben immer die Argumente und Ausführungen der Universitäten und der Arbeitgeber. Folgende Ausführungsformen kommen bei einem Motivationsschreiben in Frage:1. Fließtext2. Blocktext3. Aufzählungen

Tipps für ein gutes Motivationsschreiben

Stehen Sie als Bewerber vor der Aufgabe ein Motivationsschreiben zu verfassen, dann können Ihnen die nachfolgenden Tipps weiterhelfen. Das Schreiben sollte den entsprechenden Anforderungen des Arbeitgebers  oder der Universität entsprechen.

Folgende Tipps sind bei einem Anschreiben zu beachten:1. Das Anschreiben (Motivationsschreiben) sollte nicht mehr als eine Din A4 Seite betragen.2. Darauf achten, dass keine Wiederholungen im Schreiben vorkommen.3. Der Universität schnell aufzeigen, wieso man der geeignete Bewerber ist. Die Motivation genauer in den Vordergrund stellen.4. Überschriften in das Schreiben einbinden.5. Beschreiben Sie bisherige Qualifikationen, Schulnoten, Talente.6. Keine zu lange Einleitung verwenden, gleich zum Punkt kommen.

Hilfreiche Überschriften für das Motivationsschreiben

Um Ihnen noch einige Tipps für das richtige Motivationsschreiben hinterlassen zu können, möchten wir einen Denkanstoß für die Überschriften geben. Folgende Überschriften bieten sich für das Schreiben an:● Warum will ich das Studium beginnen?● Was begeistert mich an der Fachrichtung/ dem Studium?● Welche Fähigkeiten oder Talente biete ich dafür?● Welche wichtigen Zukunftsperspektiven sind für mich relevant?● Warum passe ich perfekt in das Studium?

Abschließende Hinweise für das Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben ist vor allem bei der Bewerbung für ein Studium relevant. Wichtig erscheint es,  die eigene Motivation im Anschreiben zu vermitteln. Dabei sind die wichtigsten Fähigkeiten und Aspekte des bisherigen Lebenslaufs zu berücksichtigen. Das Motivationsschreiben muss immer gezielt auf das Studium und dessen Fachrichtung angepasst werden.

Anzuwenden ist das Scheiben zusätzlich bei einer Job-Suche. Viele Arbeitgeber schätzen ein zusätzliches Anschreiben, in dem die Talente und Qualifikationen genauer benannt werden. Für das Motivationsschreiben ist es bedeutsam, dass alle wichtigen Informationen schnell vermittelt werden.  Dafür können unterschiedliche Formate zum Einsatz kommen.

Führen Sie sich beim Erstellen des Motivationsschreibens immer vor Augen, warum Sie für den Job geeignet erscheinen oder wieso Sie das Studium oder Stipendium bekommen wollen.

Mario